Kunst-am-Bau bundesweit

 

 

Ausschreibungen siehe:

Bundes-BBK

www.bbk-bundesverband.de

Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung, Laufende Wettbewerbe 

BBR - Kunst am Bau Wettbewerbe

 


Anmerkungen der Redaktion:
Wir weisen darauf hin, dass wir für die Seriosität der einzelnen Ausschreibungen nicht bürgen können. Es bleibt dem Leser überlassen, anhand der Ausschreibungsunterlagen festzustellen, wie der jeweilige Wettbewerb zu beurteilen ist.


-------------------------------------------------------------------------------------------

Bewerbungsaufforderung zum Kunst-am-Bau-Wettbewerb »Herrichtung der Liegenschaft Puschkinallee 52 in Berlin für das Bundeskriminalamt«
Es steht für verschiedene Arbeitsbereiche ein Budget von knapp 500.00.- Euro für die Kunst zur Verfügung. Gesucht werden insgesamt 46 teilnehmende Künstler*innen.

Komplette Ausschreibung als pdf.

eingestellt am 6. Oktober 2020

-------------------------------------------------------------------------------------------

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Land Berlin, vertreten durch das Bezirksamt Mitte von Berlin, lobt einen Kunstwettbewerb (Ideenwettbewerb) für das Vorhaben „Letzte Wege“ aus. Bis zu neun Wettbewerbsteilnehmer*innen sollen über ein deutschlandweit offenes Bewerbungsverfahren ausgewählt werden, dass am 23. Juni 2020 veröffentlicht worden ist. Bewerbungen können bis zum 28. Juli 2020 eingereicht werden.

Mit dem Vorhaben „Letzte Wege“ soll ein zeitgenössisches Projekt des Gedenkens entstehen, das die Sammellager, den Deportationsbahnhof (heute Gedenkort Güterbahnhof Moabit) sowie die dazwischenliegenden Wege im Bezirk Mitte in einen erfahrbaren Zusammenhang setzt und damit das logistische Vernichtungsnetz der Nationalsozialisten im Stadtraum langfristig erkennbar macht.

Für die Teilnahme am Online-Bewerbungsverfahren ist eine Anmeldung auf der Plattform wa wettbewerbe aktuell erforderlich unter folgendem Link
https://www.wettbewerbe-aktuell.de/onlineverfahren/ov/308 .
Die Anmeldung ist kostenfrei. Technische Supportzeiten sind montags bis donnerstags von
7:30 bis 15:00 Uhr und freitags von 7:30 bis 12:30 Uhr unter der Telefonnummer 07 61 / 7 74 55 33.

Alle Informationen zum Bewerbungsverfahren finden Sie in der beigefügten Bekanntmachung.

Und hier kurze Informationen zum Wettbewerb:

* Auslober: Land Berlin, vertreten durch das Bezirksamt Mitte von Berlin, Abteilung Weiterbildung, Kultur, Umwelt, Natur, Straßen und Grünflächen.
* Der Kunstwettbewerb (Ideenwettbewerb) wird als einstufiger, nicht offener Einladungswettbewerb mit vorgeschaltetem, offenem Bewerbungsverfahren (deutschlandweit) durchgeführt. * Über das Bewerbungsverfahren sollen bis zu neun Künstlerinnen, Künstler bzw. Künstlergruppen zur Teilnahme am Kunstwettbewerb ausgewählt werden. Die Bewerbung junger Künstler*innen ist ausdrücklich erwünscht.
* Für die zu schaffende künstlerische Arbeit steht unter Vorbehalt einer Bewilligung durch die Lotto-Stiftung Berlin ein Realisierungsbetrag von bis zu 450.000,00 Euro (brutto) zur Verfügung.
* Für die Teilnahme an dem nichtoffenen Kunstwettbewerb (Ideenwettbewerb) ist eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 2.000,00 Euro (brutto) vorgesehen, sofern die geforderten Leistungen erfüllt wurden. Zusätzlich steht eine Preissumme von insgesamt 6.000,00 (brutto) zur Verfügung; vorgesehen ist folgende Verteilung der Preise: 1. Preis: 3.000,00 Euro, 2. Preis 2.000,00 und 3. Preis 1.000,00 Euro.

Zur vollständigen Bekanntmachung.

------------------------------------------------------------------------------------------- 


Sehr geehrte Damen und Herren,
 
das Bezirksamt Lichtenberg von Berlin lobt im Jahr 2020 den Kunstwettbewerb „Erinnerungs- und Gedenkort Roedeliusplatz“ aus. Bis zu zehn Wettbewerbsteilnehmer*innen sollen über ein berlin-brandenburgweites offenes Bewerbungsverfahren ausgewählt werden, das am 18. Mai 2020 startet. Bewerbungen können bis zum 29. Juni 2020, 15:00 Uhr eingereicht werden.
 
Für die Teilnahme am Online-Bewerbungsverfahren ist eine Anmeldung auf der Plattform wa wettbewerbe aktuell erforderlich unter folgendem Link: https://www.wettbewerbe-aktuell.de/onlineverfahren/ov/309. Die Anmeldung ist kostenfrei. Alle Informationen zum Bewerbungsverfahren und zu den erforderlichen Bewerbungsunterlagen finden Sie in der beigefügten Bekanntmachung. 
Kurzinfo zum Verfahren: 
– Bauherr und Auslober: Bezirksamt Lichtenberg von Berlin, Abteilung Personal, Finanzen, Immobilien und Kultur
– Der Wettbewerb wird als einstufiger, nicht offener Einladungswettbewerb mit vorgeschaltetem, offenem Bewerbungsverfahren (berlin-brandenburgweit) durchgeführt. – Über das Bewerbungsverfahren sollen bis zu zehn Künstler*innen bzw. Künstler*innengruppen zur Teilnahme am Einladungswettbewerb ausgewählt werden.
– Für die Realisierung der Kunst steht ein Gesamtbetrag von bis zu 140.000,00 Euro (brutto) inklusive sämtlicher Kosten für Honorare, Material- und Herstellungskosten einschließlich Nebenkosten zur Verfügung. – Die Aufwandsentschädigung für die Teilnahme am Kunstwettbewerb beträgt jeweils 1.500,00 Euro (brutto), sofern eine den Bedingungen der Auslobung entsprechende Arbeit eingereicht wird.

Für eine Kommunikation des Bewerbungsverfahrens wäre ich Ihnen sehr dankbar. 
Mit freundlichen Grüßen
im Auftrag 
Robert Patz
Wettbewerbsbetreuung 


Ausschreibung und Anlagen

eingest. am 18.05.2020
------------------------------------------------------------------------------------------- 

Auslobung eines offenen zweistufigen Wettbewerbes mit Bürgerbeteiligung zum Bauvorhaben Eisenbahnknoten Magdeburg zur künstlerischen Gestaltung der Brückenwiderlager 


 Ort: Eisenbahnüberführung Ernst-Reuter-Allee, Magdeburg
 Ausloberin: Landeshauptstadt Magdeburg
 der Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper
 Veröffentlichung: 20.04.2020 


Das Projekt „Eisenbahnüberführung Ernst-Reuter-Allee“ ist eines der größten Verkehrsprojekte der Landeshauptstadt Magdeburg, Sachsen-Anhalt, seit der Wiedervereinigung. Aufgrund seiner prominenten Lage im Zentrum der Stadt und der Bedeutung als wichtigem Verkehrsknotenpunkt ist im Rahmen des Bauvorhabens auch Kunst-am-Bau vorgesehen.
Der Kunstwettbewerb dient der Förderung von Kunst und Kultur. Er wird bundesweit ausgelobt und als 2-stufiger, offener Wettbewerb mit integrierter Bürgerbeteiligung durchgeführt. Ziel des Kunstwettbewerbes ist das Erlangen von künstlerischen Entwürfen für Wandabschnitte der Brückenwiderlager, ca. 400 m2, und die Auswahl des künstlerisch überzeugendsten Entwurfes durch ein Preisgericht.
Teilnahmeberechtigt sind natürliche und juristische Personen, welche die folgenden Voraussetzungen erfüllen: professionelle, freischaffende Künstler- und Künstlerinnen, welche zum Zeitpunkt der Auslobung einen ständigen Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland haben. Die Bewerber müssen Berufserfahrung in der Realisierung von Kunst-am-Bau-Projekten nachweisen (3 realisierte Projekte in den letzten 10 Jahren). 


Die 1. Stufe besteht in einem bundesweit ausgelobten, offenen Ideenwettbewerb und wird anonym durchgeführt. Die Bewerber/innen sollen in dieser Phase grundsätzliche Lösungsansätze entwickeln. Aus den Bewerbungen der 1. Stufe werden 7 Teilnehmer für die 2. Stufe des Wettbewerbes ausgewählt. Im Rahmen des Auswahlverfahrens der 1. Stufe ist ein Bürgerforum vorgesehen. In der 2. Stufe des Wettbewerbes sind die ausgewählten Entwürfe detailiert auszuarbeiten und vor dem Preisgericht persönlich vorzustellen. 


Für die Realisierung des Kunstwerkes stehen max. 112.000,00 EUR brutto zur Verfügung. Jeder eingeladene Teilnehmer der 2. Stufe erhält pauschal ein Teilnahmehonorar in Höhe von 1.785,00 Euro brutto inklusive gesetztlicher UmSt. Für die ersten 3 Platzierten sind Preisgelder in Höhe von insgesamt: 4.500 Euro brutto vorgesehen. 


Abgabeschluss der Unterlagen für die 1. Stufe ist der 29.7.2020 bis spätestens 16.00 Uhr.
Die Realisierung des Kunstwerkes vor Ort kann frühestens ab 02.07.2021 erfolgen. 

Ansprechpartner für die Durchführung: Christine Bergmann
Koordination_MD@christinebergmann.com
Tel: 0177 464 17 24 


Ab dem 20.04.2020 stehen die Auslobung, alle notwendigen Formblätter und Unterlagen zur Bewerbung in der 1. Stufe zum Download bereit, unter:

www.magdeburg.de/AuslobungKunstamBauEUERA 


eingestellt am 20.04.2020

-------------------------------------------------------------------------------------------