Kunst am Bau - Rheinland-Pfalz

 

Website "Kunst und Bau"

Mit der sogenannten Kunst-am-Bau-Regelung werden bei jedem öffentlichen Neubauprojekt Bildende Künstler und Künstlerinnen beteiligt. In Rheinland-Pfalz ist so in über 65 Jahren eine Fülle an Kunstwerken gefördert worden. Diese Arbeiten wurden nun in einer Datenbank gesammelt und der Öffentlichkeit auf einer Webseite zugänglich gemacht.
Die Webseite www.kunstundbau.rlp.de untersteht dem Ministerium der Finanzen Rheinland-Pfalz


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Anfragen richten Sie bitte an den Geschäftsführer des BBK RLP
Carsten Schneider-Wiederkehr
schneider-wiederkehr@bbkrlp.de
+49 (0)6133-57 25 65 5 
----------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

 

Verbandsgemeinde Weißenthurm - Kita Paukenzwerge

Die Verbandsgemeinde Weißenthurm (Auslober) bittet um Abgabe von Gestaltungsvorschlägen und Entwürfen für die künstlerische Ausgestaltung des Neu- und Erweiterungsbaus der Integrativen Kindertagesstätte „Paukenzwerge“ in Mülheim-Kärlich.

 

Der Auftrag für die Realisierung soll auf der Grundlage eines jurierten Entwurfs vergeben werden. Der Wettbewerb wird als beschränkter Einladungswettbewerb mit offenem, vorgeschaltetem Bewerberverfahren ausgeschrieben.

Bewerbungsunterlagen


eingestellt am 4.9., korrigiert am 7.9., ergänzt am 9.9.2020

Kunst am Bau - Neugestaltung Bahnhofstraße / Münsterplatz, Mainz
Aufruf zur Interessenbekundung

Im Rahmen der Umgestaltung der Bahnhofstraße, die mehrere Bauabschnitte umfasst,
erfahren auch der westliche und der östliche Teil des Münsterplatzes eine Neugestaltung (...)
Auf dem Platz stehen Schaltschränke für die Netzversorgung mit den Maßen 4,4m x 1,1m x 1,6m, die von baulicher Seite mit einer Einhausung in Form eines Stahlrahmens ausgestattet werden.
Es ist vorgesehen, dass die Einhausung als Kunst am Bau durch die künstlerische Gestaltung
von Schiebetürenelementen komplettiert wird und mit der Premiumhaltestelle des Münsterplatzes in einen Dialog tritt. Der Prozess soll in enger Abstimmung und Zusammenarbeit mit einer Schlosserin/einem Schlosser, die/der von baulicher Seite ausgewählt wird, erfolgen.
Hier gehr es zur vollständigen Ausschreibung.

Herrstein, Erweiterungsbau Integrierte Gesamtschule

  

Die Kreisverwaltung Birkenfeld lobt für den Erweiterungsbau der Integrierten Gesamtschule Herrstein-Rhaunen am Standort Herrstein einen nichtoffenen Kunst-am-Bau-Wettbewerb mit vorgeschaltetem offenem Bewerberverfahren aus. Gewünscht wird für den Eingangsbereich und das Treppenhaus des Schulgebäudes ein Lichtkunst-Konzept, das eventuell Farbveränderungen als künstlerisches Gestaltungsmittel einsetzt. 

Für die Realisierung des Konzepts ist eine Kostensumme von 40.000,- € inklusive MwSt. vorgesehen.

Unterlagen zum Download (pdf, word):
Auslobungstext
Ansicht Sued-Gruen
Ansicht von Osten
Ansicht EG mit Decke
Ansicht Erdgeschoss
Vordruck 1
Vordruck 2
Vordruck 3
Vordruck 4
Vordruck 5

eingestellt am 4. Juni 2020

Stellenausschreibung der Fachschule für Keramikgestaltung Höhr-Grenzhausen

Ausbildungsstelle für das Lehramt des Fachlehrers (m/w/d) an Berufsbildenden Schulen in Rheinland-Pfalz - Fachrichtung Keramikdesign

 Zur Ausschreibung


eingestellt am 01.04.2020 


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

Koblenz, Neubau Sozial- und Betriebsgebäude der Stadtgärtner

Die Stadt Koblenz lobt für den Eigenbetrieb Grünflächen- und Bestattungswesen einen offenen Kunst-am-Bau-Wettbewerb aus. Gewünscht wird ein dreidimensionales Objekt, das in der Nähe des Neubaus so platziert wird, dass es von der vorbeiführenden Straße aus deutlich sichtbar ist. Die künstlerische Arbeit soll den Tätigkeitsbereich des Eigenbetriebes der Stadt Koblenz Grünflächen und Bestattungswesen wiederspiegeln. Durch sie sollen die gärtnerische Gestaltung und Unterhaltung der urbanen Grünflächen der Stadt Koblenz untermalt werden. 

Für die künstlerische Gestaltung steht eine Kostensumme von 29.498,58 € inklusive MwSt. zur Verfügung. 

Professionelle Künstler/ -innen sowie Kunsthandwerker /-innen sind zur Bewerbung zugelassen. Der Nachweis der künstlerischen Tätigkeit ist anhand eines abgeschlossenen Kunststudiums oder Vergleichbarem (z. B. Ausstellungstätigkeiten, Mitgliedschaft in einem Künstlerverband oder in einer Künstlersozialkasse) nachzuweisen. 

Die Aufforderung zur Teilnahme gilt besonders auch für junge Künstler/ -innen sowie Kunsthandwerker /-innen. Künstlergemeinschaften sind zulässig, sofern alle Künstler/ -innen sowie Kunsthandwerker /-innen die Teilnahmebedingungen erfüllen.
 
Die Ausloberin weist ausdrücklich darauf hin, dass bei den Einsendungen der vorgegebene Aufschriftenzettel zu verwenden ist.

Ausschreibungstext und Anlagen
Verfassererklärung
Teilnahmevoraussetzungen
Erläuterungstext

eingestellt am 29.01.2020 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------