Kunst am Bau - Rheinland-Pfalz

 

Website "Kunst und Bau"

Mit der sogenannten Kunst-am-Bau-Regelung werden bei jedem öffentlichen Neubauprojekt Bildende Künstler und Künstlerinnen beteiligt. In Rheinland-Pfalz ist so in 65 Jahren eine Fülle an Kunstwerken gefördert worden. Diese Arbeiten wurden nun in einer Datenbank gesammelt und der Öffentlichkeit auf einer Webseite zugänglich gemacht.
Die Webseite www.kunstundbau.rlp.de untersteht dem Ministerium der Finanzen Rheinland-Pfalz
----------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

Trier-Filsch Neubau Kindertagesstätte

 

Die Stadt Trier lobt für den Neubau der Kindertagestätte im Stadtteil Trier-Filsch einen offenen einphasigen Kunst-am-Bau-Wettbewerb bundesweit aus. Gewünscht werden sieben Objekte oder Stelen im Außenbereich, die die Kennfarben der sieben Gruppen künstlerisch inszenieren. Die Objekte sollen für die Kinder und das Personal der sieben Gruppenräume gleichermaßen Treffpunkt für gemeinsame Unternehmungen als auch Sammelplatz im Notfall sein (Sicherheitskonzept der KiTa). Sie dürfen begeh- und bespielbar sein. 

Für die künstlerische Gestaltung ist eine Kostensumme von 44.000,- € inklusive MwSt. vorgesehen. 

  

Ausschreibungsunterlagen (Dateigröße 31 MB!)

eingestellt am 17.02.2020

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------  

Koblenz, Neubau Sozial- und Betriebsgebäude der Stadtgärtner

Die Stadt Koblenz lobt für den Eigenbetrieb Grünflächen- und Bestattungswesen einen offenen Kunst-am-Bau-Wettbewerb aus. Gewünscht wird ein dreidimensionales Objekt, das in der Nähe des Neubaus so platziert wird, dass es von der vorbeiführenden Straße aus deutlich sichtbar ist. Die künstlerische Arbeit soll den Tätigkeitsbereich des Eigenbetriebes der Stadt Koblenz Grünflächen und Bestattungswesen wiederspiegeln. Durch sie sollen die gärtnerische Gestaltung und Unterhaltung der urbanen Grünflächen der Stadt Koblenz untermalt werden. 

Für die künstlerische Gestaltung steht eine Kostensumme von 29.498,58 € inklusive MwSt. zur Verfügung. 

Professionelle Künstler/ -innen sowie Kunsthandwerker /-innen sind zur Bewerbung zugelassen. Der Nachweis der künstlerischen Tätigkeit ist anhand eines abgeschlossenen Kunststudiums oder Vergleichbarem (z. B. Ausstellungstätigkeiten, Mitgliedschaft in einem Künstlerverband oder in einer Künstlersozialkasse) nachzuweisen. 

Die Aufforderung zur Teilnahme gilt besonders auch für junge Künstler/ -innen sowie Kunsthandwerker /-innen. Künstlergemeinschaften sind zulässig, sofern alle Künstler/ -innen sowie Kunsthandwerker /-innen die Teilnahmebedingungen erfüllen.
 
Die Ausloberin weist ausdrücklich darauf hin, dass bei den Einsendungen der vorgegebene Aufschriftenzettel zu verwenden ist.

Ausschreibungstext und Anlagen
Verfassererklärung
Teilnahmevoraussetzungen
Erläuterungstext

eingestellt am 29.01.2020 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

Urmitz, Neubau der Kindertagesstätte "Lehpfad"

Die Verbandsgemeinde Weißenthurm lobt für die Ortsgemeinde Urmitz einen beschränkten Kunst-am-Bau-Wettbewerb mit vorgeschaltetem offenen Bewerberverfahren aus. Gewünscht wird eine Raumgestaltung für eine 9m2 große Spielnische im Innenbereich, die erlebbar ist und sich in den spielerischen Alltag der KiTa einbeziehen lässt. 

Für die künstlerische Gestaltung ist eine Kostensumme von 40.000,- € inklusive MwSt. vorgesehen. 

Zugelassen sind alle professionell freischaffenden Künstler/innen, Kunsthandwerker/innen oder Künstlerarbeitsgemeinschaften, die einen besonderen Bezug zu Rheinland-Pfalz aufweisen (Geburt, Wohnsitz, Arbeitsmittelpunkt). Die Professionalität und der Bezug zu Rheinland-Pfalz sind anhand der Vita und eines verifizierbaren Ausstellungsverzeichnisses darzustellen. 


Ausschreibungstext
Bewerbungsunterlagen

eingestellt am 08.01.2020, ergänzt am 09.01.2020

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Halsenbach, Neubau Gemeindezentrum


Die Verbandsgemeinde Emmelshausen im Hunsrück lobt für die Ortsgemeinde Halsenbach einen beschränkten Kunst-am-Bau-Wettbewerb mit vorgeschaltetem offenen Bewerberverfahren aus. Gewünscht wird für die Fassade des neuen Gemeindezentrums Halsenbach eine künstlerische Gestaltung, aus der die unterschiedlichen Nutzungen des Gebäudes sowie die sozialen Aspekte der Dorfgemeinschaft sichtbar werden.

Für die künstlerische Gestaltung ist eine Kostensumme von 37.000,- € inkl. MwSt. vorgesehen.

Alle professionell freischaffenden Künstler/innen, Kunsthandwerker/innen oder Künstlerarbeitsgemeinschaften, die einen besonderen Bezug zu Rheinland-Pfalz aufweisen (Geburt, Wohnsitz, Arbeitsmittelpunkt). Die Professionalität und der Bezug zu Rheinland-Pfalz sind anhand der Vita und eines verifizierbaren Ausstellungsverzeichnisses darzustellen.


Folgendes Zeitfenster ist vorgesehen:Abgabetermin Auswahlverfahren: 23.01.2020 um 10:00 UhrVorprüfung: 27.01.2020Auswahlgremium Stufe 1: 30.01.2020 um 10:00 UhrKolloquium voraussichtlich: 11.02.2020 um 16:00 UhrAbgabetermin Wettbewerbsverfahren: 30.03.2020 um 10:00 UhrAuswahlgremium Stufe 2: 02.04.2020 um 10:00 UhrEndtermin Fertigstellung: ca. 12 Wochen nach Auftragserteilung, spätestens jedoch bis 31.07.2020

Ausschreibungsunterlagen
Bewerbungsbogen
Lageplan Außenanlagen
Systemschnitt
Deckenhöhenplan
Ansichten Schnitte
Schnitt EG / OG

eingestellt am 16.12.2019

------------------------------------------------------------------------------------------------------- 


Kindertagesstätte Niederbieber bei Neuwied


Die GSG Neuwied mbH lobt einen offenen zweiphasigen Wettbewerb aus Wettbewerb aus.

Für die künstlerische Gestaltung sind 30.000 Euro inkl. MwSt. vorgesehen.

Abgabetermin der 1. Phase ist am 16.12.2019, 14 Uhr
Bewerbungsfrist verlängert bis 6.1.2020, 14 Uhr

Abgabetermin für die 2. Phase ist am 20.03.2020, 13Uhr

Ausschreibungstext
Bewerbungsbogen
Außenansicht


eingestellt am 6.11.2019

------------------------------------------------------------------------------------------------------- 


Lahnstein, Kindertagesstätte Lahneggs

Die Stadt Lahnstein lobt einen offenen einphasigen Kunst-am-Bau-Wettbewerb aus. Mit der künstlerischen Fassadengestaltung soll ein Signet geschaffen werden für den Eingangsbereich der Kindertagestätte.Für die künstlerische Gestaltung kann ein Kostenbeitrag von maximal 40.000 Euro zur Verfügung gestellt werden.Teilnahmeberechtigt sind Künstlerinnen und Künstler, die einen besonderen Bezug zu Rheinland-Pfalz aufweisen (Studium, Wohnsitz, Arbeitsmittelpunkt, Geburtsort).Abgabetermin für die Entwürfe ist der 24.01.2020.

Ausschreibung
Weitere Unterlagen unter:
http://kunstundbau.rlp.de/de/wettbewerbe/aktuelle-wettbewerbe/kunst_am_bau/detail/?tx_rlpkunstambau_kunstambau%5Bwettbewerb%5D=43&cHash=abdd476bcb11c7c1e439511c68cc71b0


eingestellt am 11.11.2019

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Interessenten gesucht für einen nicht offenen Einladungswettbewerb

Gusterath – Schule/Bürgerhaus

Die Ortsgemeinde Gusterath wendet sich an interessierte Künstler zur Realisierung eines-Kunst-am-Bau-Projekts.

Im Außen- sowie im Zugangs- und Empfangsbereich des Neubaus Bürgerhaus Gusterath mit Erweiterung der Grundschule ist eine künstlerische Intervention vorgesehen. Es geht dabei um die beiden Eingangstüren und den Flur inklusive der Nischen (Fenster) im Gebäude. Ziel soll sein, den Bereich als repräsentativen Ort aufzuwerten und die Verbindung dieser Bereiche zu einer räumlichen Einheit zu unterstützen. Eine gute Wahrnehmbarkeit und Wiedererkennbarkeit des Zugangsbereichs ist dabei von besonderer Wichtigkeit.
Bevorzugtes Material ist Glas.

Der in den Fotos aufgenommene Bereich ist der Haupteingang zur Schule und Nebeneingang zum Bürgerhaus. Die in den Fotos sichtbaren Fenster sind für die künstlerische Gestaltung vorgesehen.

Für die Realisierung steht ein Budget von 22.900,- Euro zur Verfügung.

Interessierte Künstler werden gebeten, entsprechende Referenzen zur Vorabbewertung einzureichen.
Abgabetermin ist der 15.11.2019.
Ein Kolloquium findet am 12.12.2019 mit den ausgewählten Künstlern statt.
Abgabetermin für die Entwürfe ist Freitag, der 31.01.2020.

Einsende-Adresse für die Referenzen und für die Entwürfe:Verbandsgemeinde Ruwer
Untere Kirchstraße 1
54320 WaldrachStichwort: Kunst am Bau Schule/Bürgerhaus Gusterath


eingestellt am 25.10.2019

-------------------------------------------------------------------------------------------------------


IGS Salmtal

Künstlerische Ausgestaltung Oberstufenhaus

Auslobungssumme 40.000 Euro

Bewerbungsende für vorgeschaltetes Bewerberverfahren 15.10.2019

 

Bewerbungsbedingungen und Informationen können abgerufen werden unter

https://www.bernkastel-wittlich.de/kreisverwaltung/vergabeverfahren/aktuelle-vergabeverfahren/

Das Verfahren ist mit dem BBK nicht abgestimmt !


eingestellt am 04.10.2019

-------------------------------------------------------------------------------------------------------