Vom Zwischenraum 
zum Objekt, 2020
100 x 70 cm
Mischtechnik (Acryl/Kreide)

 

Tendenz steigend, 2019
70 x 50 cm
Mischtechnik (Acryl/Kreide)

Vom Zwischenraum 
zum Objekt, 2018
100 x 70 cm
Mischtechnik (Acryl/Kreide)

Transformations-
vorgang, 2018
80 x 60 cm
Mischtechnik (Acryl/Kreide)

Einschnitte, 2017
100 x 80 cm
Mischtechnik (Acryl/Kreide)

Form-vollendet, 2017
100 x 80 cm
Mischtechnik (Acryl/Kreide)

Wechselbeziehung, 2018
80 x 60 cm 
Mischtechnik (Acryl/Kreide)

Intervall, 2017
80 x 60 cm
Mischtechnik (Acryl/Kreide)

Kurzvita:
1941 in Stuttgart geboren – Akademische Ausbildung für den höheren Dienst – Freischaffend als Maler und Grafiker – Ausstellungen (Auswahl): Landesvertretung Rheinland-Pfalz, Bonn; Galerie Gronert, München; Galerie Commeter, Hamburg; Residenzschloss Dresden; BBK-Galerie, Mainz; Kunstverein Germersheim; ARTGalerie am Schloss, Bad Bergzabern; Stadtgalerie Mannheim; Landtag Rheinland-Pfalz, Mainz; Museum Ettlingen, Schloss; Kunsthaus Peiffer, Düsseldorf; Zehnthaus Jockgrim – Messebeteiligungen in Dresden, München, Karlsruhe, Mainz – Ankäufe: Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur Rheinland-Pfalz; Kunstfonds des Freistaates Sachsen; Kunstsammlung der Berliner Charité; Kulturstiftungen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz – Kunstpreise: Heinrich von Zügel-Kunstpreis der Stadt Wörth/Rhein; Kunstpreis der Kulturstiftung der SPK Karlsruhe für Malerei (1. Preis); Welde-Regionalkunstpreis für Malerei; Kunstpreis der Kulturstiftung der SPK Karlsruhe für Malerei und Grafik (2. Preis); Kunstpeis der Kulturstiftung der SPK Esslingen-Nürtingen.

Künstlerische Position:
Meine künstlerische Position ist die Mischung von Konkretem und Stilisiertem, die Umformung von Material in Licht und Schatten, die utopische Spiegelung, Reihung und Doppelung im realistischen Malstil. Dazu setze ich bei der Bildgestaltung vorwiegend Emailleobjekte ein, die über ihre ursprüngliche Funktion als Gebrauchsgegenstände hinauswachsen und zu abstrakten Symbolträgern werden. Dieser Transfer, das Erschließen neuer Bedeutungsebenen mit den immer wiederkehrenden Bildmotiven entspricht meiner Zielsetzung bei der Gestaltung neuer Bildthemen. Im Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne versuche ich bei meinen Arbeiten das aktuelle Zeitgeschehen im Rahmen der Themenbearbeitung mit einzufügen. Insofern demonstrieren meine Bilder kein Endergebnis, sondern sie sind Stationen auf meinem Weg in zukünftige Projekte neuen Inhalts und neuer Gestaltung.

Bismarckstraße 7,
76887 Bad Bergzabern
06343 61187
bsgklein@gmx.de
www.bbkrlp.de

Portfolio